Kinderzahnarzt in Essen – empathische Zahnbehandlung bei Kindern

Sie suchen einen erfahrenen Zahnarzt für Kinder in Essen, der sich mit viel Verständnis und Empathie um die Zahngesundheit Ihrer Kinder kümmert?

In der Zahnarztpraxis Müller & Lüning betreut unsere Zahnärztin Dr. Linda Middendorp unsere kleinen Patientinnen und Patienten mit ganz viel Geduld und Einfühlungsvermögen. Dabei legt sie besonderen Wert darauf, dass die Behandlung so angst- und schmerzfrei wie möglich durchgeführt wird. Frau Dr. Middendorp ist eine erfahrene Zahnärztin und verfügt über eine Weiterbildung und viel Expertise auf dem Gebiet der Kinderzahnmedizin.

Als Mutter kennt Sie die besonderen Bedürfnisse der Kinder und weiß, dass junge Eltern oft vor vielen Fragen stehen. Sie steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite und behandelt Kleinkinder einfühlsam und ohne Druck.

Müller & Lüning ist Ihr erfahrener Kinderzahnarzt in Essen. Mit besonderer Empathie sorgen wir für eine gute Zahngesundheit bei Ihren Kindern und bringen ihnen die richtige Zahnpflege-Routine spielerisch bei. Vereinbaren Sie einen Termin in der Kinderzahnheilkunde in Essen-Heidhausen.

Überblick:

 

Kleinkinder – Frühuntersuchung ab dem 6. Monat

Wir empfehlen, den ersten Zahnarztbesuch beim Kinderzahnarzt mit Ihrem Kind schon ab dem 6. Monat wahrzunehmen. In der Regel bricht in diesem Alter der erste Milchzahn durch, das vollständige Milchzahngebiss mit 20 Zähnen ist dann mit etwa zweieinhalb bis drei Jahren ausgebildet.

Viele Kinder entwickeln eine Angst vor dem Zahnarzt, insbesondere, wenn beim ersten Zahnarztbesuch bereits eine schmerzhafte Behandlung stattgefunden hat. Der erste Termin zur Frühuntersuchung sollte daher im Idealfall ein Kennerlern- bzw. Kontrolltermin sein, bei dem unsere Kinderzahnärztin alles genau erklärt und Vertrauen aufbaut. Somit lernt Ihr Kind die Abläufe kennen, ohne dass der Zahnarztbesuch mit etwas Negativem verbunden wird.

Beim ersten Kinderzahnarzt-Termin geht es primär darum, den Kontakt zu den Eltern aufzubauen, die Zahngesundheit Ihrer Kinder von Anfang an im Blick zu behalten und Tipps zur richtigen Pflege der kleinen Zähne zu geben. Nach dem ersten Zahnarztbesuch folgen als Prophylaxe regelmäßige Kontrolltermine und später das Zahnputztraining.

Kleinkinder – Zahnärztlicher Kinderpass bis 6 Jahre

Bis zu einem Alter von 6 Jahren gibt es den Zahnärztlichen Kinderpass der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Nordrhein für unsere kleinen Patientinnen und Patienten. In diesem wird dokumentiert, wann welche Vorsorgeuntersuchungen durchgeführt wurden. Zusätzlich enthält der Kinderpass wichtige Zahnpflege-Informationen für Eltern. Wir empfehlen Eltern,

Kleinkinder – richtige Zahnpflege

Neugeborene: Noch bevor die ersten Zähnchen durchbrechen, sollte der Kieferkamm regelmäßig sanft mit einer weichen Kinderzahnbürste massiert werden. Ab der Geburt bis zum Erscheinen des ersten Zahnes empfehlen Experten, Ihrem Kind täglich eine Fluoridtablette mit 0,25 mg Fluorid zu verabreichen.

Zahndurchbruch bis 12 Monate: Das richtige Zähneputzen beginnt dann mit dem ersten Zahn. Um Karies vorzubeugen und eine Überdosierung von Fluorid zu vermeiden, empfehlen Experten des bundesweiten Netzwerks „Gesund ins Leben“ 2-mal täglich eine reiskorngroße Menge Kinderzahnpasta mit 1000ppm Fluorid zu verwenden. Alternativ kann auch eine Fluoridtablette mit 0,25 mg verabreicht werden.

2 bis 6 Jahre: Während dieser Zeit sollten Sie Ihren Kindern 2-mal täglich mit einer reiskorngroßen Menge an Kinderzahnpasta mit 1000ppm Fluorid die Zähne putzen. Eine Verwendung von Fluoridtabletten sollte nicht mehr erfolgen.

Ab 6 Jahren: Ein höherer Fluoridgehalt eignet sich erst für Kinder ab 6 Jahren, wenn Sie selbstständig in der Lage sind, sich die Zähne ohne übermäßiges Schlucken von Zahnpasta zu putzen.

Kinder/Jugendliche – Prophylaxe & Zahnputzschule

Zwischen dem 6. und 12. Lebensjahr ersetzen die bleibenden Zähne die Milchzähne. Gerade nach dem Durchbruch der bleibenden Zähne sind diese sehr anfällig für Karies. Deshalb empfehlen wir bereits ab diesem Alter eine regelmäßige Zahnprophylaxe beim Kinderzahnarzt durchzuführen. Für jedes Alter gibt es eine passende Prophylaxe!

In unserer Kinderzahnmedizin bringen wir Ihren Kindern die richtige Zahnpflege spielend und altersgerecht bei. Dabei zeigen wir die richtige Zahnputztechnik und klären über die Gefahren von Karies und einer unzureichenden Zahnhygiene auf. Ziel unserer Zahnputzschule ist es, Eltern und Kindern genau und richtig zu vermitteln, wie eine optimale Zahnpflege auszusehen hat. Dabei legen wir größten Wert darauf, Ihren Kindern von Anfang an einfühlsam und transparent die Angst vor dem Zahnarzt zu nehmen.

Im Rahmen der Individualprophylaxe ermittelt unsere speziell geschulte Kinderzahnärztin den Zustand der Zähne Ihrer Kinder und dokumentiert, ob es bereits Stellen gibt, die weiter beobachtet werden sollten. Daraufhin erstellen wir für Ihr Kind einen individuellen Prophylaxeplan, bei dem diese Aspekte Berücksichtigung finden.

Mittels einer speziellen Anfärbetechnik machen wir die Zahnbeläge sichtbar und können so dem Kind zeigen, wo es besser putzen muss. Nach dem Anfärben werden die Beläge sorgfältig entfernt, die Zahnoberflächen poliert und sämtliche Zähne mit einem hochwirksamen Schutzlack behandelt.

Kinder/Jugendliche – Kostenübernahme der Krankenkassen für Zahnprophylaxe

Die Zahnprophylaxe schützt Kinder und Jugendliche vor Karies oder anderen Zahnerkrankungen und sollte am besten halbjährig vorgenommen werden. Für Jugendliche bis 18 Jahren werden die meisten Prophylaxe-Maßnahmen von den privaten und gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Kariesbehandlung & Füllungstherapie

Milchzähne sind besonders anfällig für Karieserkrankungen. Das liegt mitunter daran, dass der Zahnschmelz der Milchzähne deutlich dünner ist als der unserer bleibenden Zähne. Deshalb sind eine gute Vorsorge und eine optimale Zahnpflegeroutine bei Ihren Kindern so wichtig, um es erst gar nicht so weit kommen zu lassen.

Sollte doch einmal ein Loch entstanden sein, bieten wir eine minimalinvasive Füllungstherapie speziell für die Bedürfnisse Ihrer Kinder an. Dabei legen wir größten Wert auf eine angst- und schmerzfreie sowie eine substanzschonende Behandlung.

Ihre Vorteile beim Kinderzahnarzt Müller & Lüning in Essen

  • Speziell geschulte Kinderzahnärztin
  • Empathische, transparente und kindgerechte Kinderbehandlung
  • Frühzeitige Erkennung von Erkrankungen und Kieferfehlstellungen
  • Zahnprophylaxe und Senkung des Karies-Risikos von Klein auf
  • Tipps & Beratung für Eltern
  • Spielerische Gewöhnung an Zahnputzroutine & zahnärztliche Behandlungen

 

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Kinderzahnheilkunde

Sie haben noch Fragen Thema Kinderzahnarzt in Essen? Nachfolgend beantworten wir die Häufigsten.

Wie bereite ich mein Kind auf den ersten Zahnarztbesuch vor?

Eltern können ihr Kind auf den ersten Besuch in der Kinderzahnheilkunde vorbereiten, indem sie bereits vorab eine entspannte Atmosphäre schaffen und positive Signale senden. Machen Sie das Kind neugierig auf den Besuch beim Zahnarzt. Des Weiteren ist es wichtig, keine Drohungen auszusprechen oder Ängste zu schüren.

Im besten Fall kennt ihr Kind bereits die Grundlagen der Zahnpflege, damit es sich vertrauter fühlt und besser versteht, worum es geht. Dafür eignen sich beispielsweise Zahn-Bilderbücher, Lieder oder Spiele. So können Sie von klein auf dafür sorgen, dass Ihr Kind keine Angst vor dem Zahnarzt entwickelt.

Kinderzahnheilkunde: ab wann sollte ich mit meinem Kind zum Zahnarzt gehen?

Wir empfehlen, den ersten Zahnarztbesuch beim Kinderzahnarzt mit Ihrem Kind schon ab dem 6. Monat wahrzunehmen. In der Regel bricht in diesem Alter der erste Milchzahn durch. Im Termin geht es primär darum, den Kontakt zu den Eltern aufzubauen und Tipps zur richtigen Pflege der kleinen Zähne zu geben. Nach dem ersten Zahnarztbesuch folgen als Prophylaxe regelmäßige Kontrolltermine und später das Zahnputztraining.

Was ist der Unterschied zwischen einem Zahnarzt und einem Kinderzahnarzt?

Ein Kinderzahnarzt muss besondere Kenntnisse und Erfahrung auf dem Gebiet der Kinderzahnheilkunde vorweisen. Milchzähne sind anders aufgebaut als bleibende Zähne. Sie sind empfindlicher und anfälliger für Karies und besitzen einen dünneren Schmelz. Kinderzahnärzte sind zudem speziell geschult, um mit den Ängsten und Emotionen oder einer fehlenden Kooperationsbereitschaft der Kleinen umgehen zu können.

Deshalb verfügt unsere Zahnärztin Frau Dr. Middendorp über eine Weiterbildung als Kinderzahnärztin. Sie besitzt die erforderliche Expertise in der Behandlung von Milchzähnen und ist außerdem geschult im empathischen Umgang mit Kindern.

 

Sie benötigen einen Termin beim Kinderzahnarzt in Essen?

Bei den Behandlungen gehen wir mit viel Einfühlungsvermögen und Verständnis auf unsere jungen Patientinnen und Patienten ein. Damit Sie sich schon beim ersten Termin in unserer Praxis wohl fühlen und der Zahnarztbesuch als positives Erlebnis in Erinnerung bleibt. Legen Sie gemeinsam mit uns die Grundlage für eine optimale Zahngesundheit Ihrer Kinder – ein Leben lang.

Termin
online buchen
Doctolib