Fröhliche Patienten in der Zahnarztpraxis Müller & Lüning in Essen.

Ihr Zahnarzt für Implantologie in Essen – Müller & Lüning

Der Verlust eines Zahnes oder mehrerer Zähne ist häufig mit starken Einschränkungen verbunden. Fehlende Zähne können die Kaufunktion stark einschränken und sind auch aus ästhetischer Sicht für viele Patientinnen und Patienten belastend.

Durch den Einsatz von hochwertigen Zahnimplantaten aus unserem eigenen Labor können wir unseren Patientinnen und Patienten wieder zu einem strahlenden Lächeln und perfekten Zähnen verhelfen. Dank moderner Zahnmedizin unterscheiden sich Zahnimplantate in Funktion und Ästhetik kaum noch von echten Zähnen. Zahnimplantate sehen natürlich aus und bieten langfristig einen stabilen sowie sicheren Halt.


Die Zahnarztpraxis Müller & Lüning ist Ihre erfahrene Implantologie in Essen. Vereinbaren Sie Ihren Termin zur Implantation bei den Experten für Zahngesundheit.

 

Überblick:

 

Was versteht man unter einem Zahnimplantat?

Zahnimplantate sind ein fester Zahnersatz, der operativ in den Kieferknochen eingesetzt wird. Dort soll er mit der Zeit einwachsen und einen stabilen Halt bieten.

Das eigentliche Implantat, der sogenannte Implantatkörper, ist eine künstliche Zahnwurzel aus Titan oder Keramik (Zirkonoxid), die fest im Kieferknochen verankert wird. Diese ist mit dem Implantataufbau (Abutment) verschraubt, auf welchem der Zahnarzt die Zahnkrone anbringt.

 

Wann kommt ein Zahnimplantat zum Einsatz?

Zahnimplantate kommen zum Einsatz, wenn einzelne oder mehrere Zähne fehlen und ersetzt werden müssen. Mithilfe eines Implantates können Kronen, Brücken oder Zahnprothesen befestigt werden.

Zahnimplantate können auch verwendet werden, um den Kieferknochen zu erhalten oder wieder aufzubauen, da der Kieferknochen ohne die Belastung der Zähne durch die Kaufunktion tendenziell abbaut.

 

Wann ist ein Knochenaufbau notwendig?

Je früher Sie sich für einen festen Zahnersatz mit einem Zahnimplantat entscheiden, desto besser. Bei Zahnlücken schreitet der Abbau des Kieferknochens stetig voran. Ähnlich wie bei unseren Muskeln muss der Kieferknochen durch Beanspruchung trainiert werden. Fehlt der regelmäßige Reiz durch das Kauen, droht ein Knochenschwund.

Hat sich der Kieferknochen bereits zu stark zurückgebildet, kann er dem Implantat nicht genügend Halt zur Befestigung bieten. In diesen Fällen muss vor der Implantatsetzung ein Knochenaufbau erfolgen. In unserer Implantologie führen wir professionellen Knochenaufbau mit modernen und sicheren Methoden durch.

 

Hochwertige Zahnimplantate aus unserem eigenen Labor

Wir bieten Ihnen hochwertige Zahnimplantate aus unserem meistergeführten Labor in Essen. Sie haben dadurch den großen Vorteil von hochqualitativem Zahnersatz und erfahrener Implantologie aus einer Hand.

 

Wie läuft die Implantation ab?

Eine Implantation in unserer Implantologie in Essen durchläuft verschiedene Phasen:

Untersuchung und Diagnose:

Die erste Phase besteht aus einer Untersuchung und Diagnose. Hierfür kommen modernste zahnmedizinische Methoden sowie professionelle Technik zum Einsatz. Wir ermitteln, ob bei Ihnen ausreichend Kieferknochen zur Implantation vorhanden ist und ob Zahnerkrankungen vorliegen.

Beratung und Planung:

Steht einer Implantatsetzung nichts im Weg, werden Sie individuell und ganzheitlich von uns über die nächsten Behandlungsschritte beraten und informiert. Nach der Erstberatung folgt die Planungsphase. Hierbei erstellen wir unter Berücksichtigung Ihrer speziellen Bedürfnisse einen Behandlungsplan. Dazu fertigen wir mit Hilfe eines digitalen DVT-Scanners (Digitaler High-Tech Volumentomographen) detailgenaue Röntgenaufnahmen an. Diese dienen als Grundlage für den Behandlungsplan.

Der Behandlungsplan beinhaltet:

  • die genaue Positionierung des Implantats
  • die Wahl des geeigneten Implantattyps
  • vorbereitende Maßnahmen wie den Knochenaufbau
  • Heil- und Kostenplan

Implantation:

Die Implantation selbst führen wir unter lokaler Betäubung oder auf Wunsch auch unter Vollnarkose durch. Unsere erfahrenen Implantologen sorgen dafür, dass der Eingriff so schonend, schmerzfrei und komfortabel wie möglich verläuft. Nachdem die Betäubung wirkt, beginnt der chirurgische Eingriff.

  • Das Zahnfleisch wird mit einem feinen Schnitt geöffnet und der Kieferknochen freigelegt
  • Die genaue Position des Zahnimplantats wird festgelegt und das Implantat richtig positioniert
  • Mit speziellen Bohrern wird dann der Raum für das Zahnimplantat genauestens in den Kieferknochen gebohrt
  • Anschließend werden die Implantatkörper in den Kieferknochen eingesetzt bzw. geschraubt und die Wunde vernäht
  • Je nach Behandlungsplan erhalten Sie ein Provisorium, bis der feste Zahnersatz angebracht werden kann
  • Nun beginnt die Einheilphase (Osseointegration). In dieser bildet sich neues Knochengewebe, welches mit dem Implantat fest zusammenwächst und für einen stabilen Halt sorgt. Die Einheilphase dauert zwischen 3 und 6 Monaten.

Freilegung:

Nach der Einheilphase wird das Implantat mit einem feinen Schnitt freigelegt und der Implantataufbau sowie die Zahnkrone werden aufgesetzt. Anschließend wird das Implantat fest zementiert bzw. verklebt. Nun ist die Behandlung beendet und Sie können den festen Zahnersatz nach Abklingen der Betäubung direkt belasten.

 

Informationsvideo: Ablauf der Implantation

 

Was müssen Sie nach der Implantation beachten?

Damit das Implantat perfekt einwachsen und die Wunde gut verheilen kann, ist eine richtige Nachsorge entscheidend. Bitte beachten Sie nach der Implantat-OP folgende Hinweise:

  • Auf Alkohol, Kaffee und Rauchen verzichten
  • Auf starke körperliche Anstrengung in den ersten 1-2 Wochen verzichten
  • Konsequente Mundhygiene, mindestens zweimal täglich Zähne putzen, im Wundbereich vorsichtig bürsten
  • antiseptische Mundspülung verwenden, um eine Infektion der Wunde zu vermeiden
  • Regelmäßige Kontrolle beim Zahnarzt

Wichtig: Auch beim fertigen Zahnersatz sollten Sie eine gründliche Zahnhygiene beibehalten und in regelmäßigen Abständen zur Prophylaxe beim Ihrem Zahnarzt gehen. So vermeiden Sie Komplikationen und stellen sicher, dass Ihr Implantat möglichst lange hält. Hier gelten die gleichen Empfehlungen wie bei Ihren echten Zähnen, auch Zahnseide sollten Sie verwenden.

 

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Implantation

Sie haben noch Fragen Thema Zahnimplantat in Essen oder zu unserer Implantologie? Nachfolgend beantworten wir die Häufigsten.

 

Welche Vorteile haben Implantate?

  • Sie sind sehr belastbar und stabil
  • Sie sehen aus wie Ihre echten Zähne, es ist von außen kein Unterschied feststellbar
  • Sie sind sehr langlebig und halten viele Jahre
  • Sie verhindern den Knochenschwund im Kiefer
  • Implantate ermöglichen eine perfekte Funktionalität sowie ein angenehmes und natürliches Gefühl beim Sprechen, Kauen oder Lachen

Wird die Implantation von der Krankenkasse übernommen?

Für die eigentliche Implantation übernimmt die Krankenkasse keine Kosten. Der Zahnersatz, der am Implantat befestigt wird, kann jedoch mit ein Festzuschuss von bis zu 60 Prozent der Regelleistung bezuschusst werden.

Wie viel kostet ein Zahnimplantat?

Die Kosten können nicht pauschal angegeben werden, da Sie sich nach Art, Länge und Aufwand der Behandlung unterscheiden. Für ein Einzelimplantat im Backenzahnbereich können Sie etwa mit Kosten ab 1.500€ rechnen. Hierzu kommen Kosten für die Zahnkrone und gegebenenfalls für den Knochenaufbau.

Wie lange halten Zahnimplantate?

Zahnimplantate sind fest im Kieferknochen verankert und deshalb sehr stabil und langlebig. Sie können mehrere Jahrzehnte oder bei guter Pflege sogar ein Leben lang halten.

Verursacht die Implantation Schmerzen?

Nein, die Implantation erfolgt unter lokaler Betäubung oder Narkose. Sie verspüren also keine Schmerzen. Mit nachlassender Betäubung können leichte Wundschmerzen auftreten. In diesem Fall können Sie ein leichtes Schmerzmittel einnehmen.

 

Erstklassige Implantologie in Essen

Für Sie legen wir besonderen Wert auf eine professionelle und schonende Behandlung. Da wir wissen, dass viele unserer Patientinnen und Patienten einen großen Respekt vor der Implantat-OP haben, achten wir besonders auf eine empathische sowie individuelle Beratung.

Melden Sie sich telefonisch oder über unsere Online-Terminbuchung und vereinbaren Sie Ihren Termin in der Implantologie der Zahnarztpraxis Müller & Lüning.

Termin
online buchen
Doctolib